Über uns

Servicebüro

Das Servicebüro ist Ihr zentraler Ansprechpartner im Rahmen des Präventionsprogramm ECHT DABEI. Es kümmert sich um die Abstimmung zwischen Einrichtung, Coach, Betriebskrankenkasse und Theater. Die Prozessabläufe können so für alle beteiligten Akteure optimal gestaltet werden.

Haben Sie Interesse am Präventionsprogramm ECHT DABEI?

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder wenden Sie sich telefonisch bzw. per E-Mail an uns.

Telefon: 0761 15 61 02 32

E-Mail: info(at)echt-dabei.de

Sprechzeiten: Dienstag bis Freitag von 9 – 12 Uhr

 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Stephanie Stalter

Leitung Servicebüro ECHT DABEI, Qualitätsmanagement, Organisation und Dozentin in der Weiterbildung „ECHT DABEI-Coach“, konzeptionelle Weiterentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsplanung

Susanne Peter

Koordination und Organisation des Programms ECHT DABEI im Ortenaukreis und bundesweit, Veranstaltungsplanung

Lena Blaich

Koordination und Organisation des Programms ECHT DABEI bundesweit, Veranstaltungsplanung, Materialverwaltung

Brigitte Pemberger

Wissenschaftliche Mitarbeiterin „Konzeptionelle Weiterentwicklung von ECHT DABEI“, Dozentin in den Weiterbildungen „Medienmündigkeitspädagogik“ und „ECHT DABEI-Coach“

Annika Kopietz

Assistenz im Programm ECHT DABEI, Mitarbeiterin im Projekt Stepped Care Ansatz zur Versorgung internetbezogener Störungen (SCAVIS)

Franziska Vogel-Eckerlin

Koordination Mentoring in der Weiterbildung „ECHT DABEI-Coach“

Initiatoren des Präventionsprogramms ECHT DABEI

Prof. Paula Bleckmann

Konzeptionelle Leitung, Projektleitung „Medienerziehung und Reformpädagogik“, Projektleitung Projektleitung Teilprojekt „MEDIA PROTECT“ im Konsortium „Health Literacy in Childhood and Adolescence (HLCA)“, Dozentin in den Weiterbildungen „Medienmündigkeitspädagogik“ und „ECHT DABEI-Coach“, Qualitätsmanagement

Prof. Thomas Mößle

Konzeptionelle Leitung, Dozent in der Weiterbildung „ECHT DABEI-Coach“, Budgetplanung

MEDIA PROTECT e.V. – Familien stärken im digitalen Zeitalter

MEDIA PROTECT e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Computerspielsucht und Internetsucht, Empathieverlust, Cybermobbing, Übergewicht, Schulprobleme: Es gibt viele Risiken, die mit problematischer Bildschirmmediennutzung verbunden sind. Auf Kinder wirken Medien anders. MEDIA PROTECT e.V. möchte Familien und Fachkräfte sensibilisieren und stärken, den Risiken frühzeitig vorzubeugen und die Medienmündigkeit zu fördern. Mit diesem Ziel initiierte der Verein die Umsetzung des Präventionsprogramms ECHT DABEI an Kindertagesstätten und Grundschulen. Weiterhin kooperiert MEDIA PROTECT e.V. mit den Projekten SCAVIS, Analog-Digidaktik und HLCA. Zudem entwickelte der MEDIA PROTECT e.V. mit einer Allianz aus Experten die Website „Familienzeit gesund gestalten – Elterninfos in der Corona-Krise“.

Förderer

BETRIEBSKRANKENKASSEN

Betriebskrankenkassen aus ganz Deutschland ermöglichen die Durchführung des Präventionsprogramms „ECHT DABEI – Gesund groß werden im digitalen Zeitalter“ in Kindergärten und Grundschulen an unterschiedlichen Standorten. Welche Betriebskrankenkassen ECHT DABEI unterstützen, erfahren Sie hier.

Der BKK Dachverband, die vier BKK Landesverbände und die Betriebskrankenkassen fördern die Umsetzung von ECHT DABEI im Rahmen von § 20a Sozialgesetzbuch V "Leistungen zur Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten".

Partner

Das Präventionsprogramm wird unterstützt durch das Präventionsnetzwerk Ortenaukreis (PNO), der Stiftung Kind und Jugend, dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), dem Heilbronner Kinder- und Jugendtheater RADELRUTSCH und weiteren Partnern.

Kinder- und JugendTheater RADELRUTSCH

In Kooperation mit dem Heilbronner Kinder- und Jugendtheater RADELRUTSCH entwickelte ECHT DABEI interaktive Theaterabenteuer.  Je nach Alter der Kinder gibt es zwei ECHT DABEI Theaterstücke mit ähnlicher Botschaft: „Tivi Tivi“ für Grundschüler und „Heut´ ist so ein schöner Tag“ für Kindergartenkinder. Die Stücke wecken die Lust am echten Leben, vermitteln Werte wie Kreativität, Fantasie und Mitgefühl und relativieren die Vorzüge der digitalen Welt.

Das Präventionsnetzwerk Ortenaukreis

Das Präventionsnetzwerk Ortenaukreis (PNO) ist ein bundesweit anerkanntes Modell für kommunale Gesundheitsförderung. Ziel des PNO ist es, die körperliche und seelische Gesundheit sowie die soziale Teilhabe von 0- bis 10-jährigen Kindern und ihren Familien im Ortenaukreis zu fördern. ECHT DABEI ist hierbei ein sehr bedeutendes Thema, welches von Kindertageseinrichtungen und Schulen im Ortenaukreis beschäftigt und Unterstützung sehr nachgefragt wird.

Stiftung Kind und Jugend

Das wesentlichste Ziel der Stiftung Kind und Jugend ist die Gesundheit aller Kinder aller sozialen Schichten. Die Stiftung sieht, dass die Gesundheit von Kindern heute weniger durch ansteckende Erkrankungen, sondern viel mehr durch die Einflüsse der modernen Industriegesellschaft gefährdet ist. Ein besonders großes Gefährdungspotential geht von den digitalen Medien aus. ECHT DABEI entspricht mit seinem Angebot dahingehend den Vorstellungen und Wünschen der Stiftung.

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V. (bvkj) mit rund 12.000 Kinder- und Jugendärzten setzt sich für die bestmögliche gesundheitliche Versorgung und die Chancengleichheit der Kinder und Jugendlichen in Deutschland ein. Die Wahrung der in der UN-Kinderrechtskonvention festgelegten Kinderrechte und das Recht eines jeden Kindes auf seelische und körperliche Unversehrtheit ist ein wesentlicher Bestandteil der Tätigkeit. ECHT DABEI trägt zu einem entwicklungsförderlichen Umfeld bei, in dem es zu den Folgen von verfrühtem Bildschirmmedienkonsum aufklärt und Alternativen hierzu zeigt, die von kleinen Kindern mit allen Sinnen erfahrbar sind.

Pädagogische Hochschule Freiburg – Institut für Public Health & Health Education

Forschung, Lehre, Beratung und Wissenschaftstransfer in den Bereichen Gesundheitsforschung und Gesundheitspädagogik gehören zu den Aufgaben des Instituts. Es bietet u. a.: Evidenzbasierung in Prävention und Rehabilitation, Gesundheitskompetenz (Health Literacy) und Gesundheitspädagogik sowie Versorgungsforschung aus Public Health Perspektive. Das Institut begleitet ECHT DABEI wissenschaftlich bei der systematischen, qualitätsorientierten, bundesweiten Implementierung in Kindergärten und Grundschulen.

 

Alanus Hochschule

Die Alanus Hochschule übernimmt die konzeptionelle Weiterentwicklung des Programms, insbesondere im Hinblick auf eine verbesserte Berücksichtigung von Familien mit besonderen Bedürfnissen. Dabei kann auch die Ebene des Settings (Kindergarten und Grundschule) berücksichtigt werden, z. B. durch Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten für nachhaltige Medienbildung, welche sowohl die Vorbeugung gegen Digital-Risiken als auch die langfristige Befähigung zur Nutzung digitaler Chancen beinhalten. Die Interpretation der länderspezifischen medienpädagogischen Vorgaben in den Orientierungs-, Lehr- und Bildungsplänen ist hierbei von Bedeutung.